Rübenfax vom 16.11.2022

Witterung

In den nächsten Tagen bleibt es kühl und trüb. Es sind auch verstärkt Niederschläge zu erwarten. Ab dem Wochenende kann es Frost geben.

Kampagne

Die Rodung der Rüben konnte vor den nun anstehenden Niederschlägen meist gut abgeschlossen werden. Für den Monat November waren die Temperaturen bislang recht mild und die Sonnenstunden oft zahlreich – zumindest dort, wo sich die Nebelschwaden rasch auflösen konnten. Die Rüben sollten daher vergleichsweise sauber am Feldrand auf die Verladung warten. Die Rüben ab der 49. Kalenderwoche sind in der Regel schon mit Vlies zugedeckt, so dass auch die Nässe nicht in die Mieten eindringen kann.

Beim Blick auf die Zuckergehalte ist festzustellen, dass der Zuwachs in diesem Jahr sehr niedrig geblieben ist. Im Vergleich zu den Werten von Ende September ging es meistens nur ca. einen halben Prozentpunkt nach oben. Durch den stärkeren Blattneuaustrieb in Rain bleiben die Werte hier deutlich hinter denen aus Plattling zurück. Üblicherweise liegen die Rainer Anbauer im Zuckergehalt über Plattling.

Im Gegenzug konnte die Ertragserwartung in Rain von 85 auf 88 t/ha erhöht werden. Für Plattling bleibt die Schätzung bei 87 t/ha.

Für Rüben, die ab der 49. Kalenderwoche zur Abholung anstehen, wurde ein Aufruf zur Mietenabdeckung für die Anbauer ins Rohstoffportal gestellt. Anbauer, die noch selbst ihre Rüben mit Vlies zudecken, müssen den erfolgten Mietenschutz im Rohstoffportal bestätigen.

 

 

Jetzt EUF-Proben für 2023 ziehen!

Die Ausweisung der roten Gebiete wurde vor kurzem überarbeitet und befindet sich derzeit in der Anhörungsphase. Wie die Medien bereits meldeten, werden diese um fast 50 % größer werden! Prüfen Sie Ihre Situation und beugen Sie vor! Falls Sie nun in ein rotes Gebiet fallen, brauchen Sie noch eine Bodenuntersuchung nach EUF oder Nmin. EUF-Bodenproben, die Sie zur Erfüllung der Vorgaben aus der DüngeVO benötigen, müssen noch in diesem Jahr gezogen und in das Labor gebracht werden.

Aktuell können Sie noch EUF-Proben im Südzucker-Rohstoffportal anmelden. Probenbeutel und Etikett bekommen Sie dann innerhalb kurzer Zeit zugeschickt.

Umschreibung von Lieferrechten

Der Termin für die Beantragung einer Nutzung von Lieferrechten (mit und ohne Fläche) sowie die Übertragung von Zeichnungen und Lieferrechten für das kommende Anbaujahr ist wie bisher der 30. November. Landwirte, die ihre Anträge erst nach diesem Termin stellen, können diese Mengen dann erst 2024 zum Anbau einplanen.

 

Rübenfax vom 22.12.2022

Witterung Nachdem die letzte Woche winterlich war mit Schnee und teils sehr glatten Straßen, deuten die weiteren Wetteraussichten wieder auf mildere Temperaturen hin. Bis Heilig

Weiterlesen…

Rübenfax vom 16.11.2022

Witterung In den nächsten Tagen bleibt es kühl und trüb. Es sind auch verstärkt Niederschläge zu erwarten. Ab dem Wochenende kann es Frost geben. Kampagne

Weiterlesen…