Rübenfax vom 26.10.2022

Witterung

Es bleibt weiterhin ungewöhnlich mild für diese Jahreszeit. Günstig für die noch anstehenden Feldarbeiten ist, dass die Böden zwischen Nebel und Niederschlägen immer wieder abtrocknen. Für das Auffüllen der Wasservorräte im Boden ist dies eher negativ.

Kampagne

Anfuhr und Verarbeitung kommen weiterhin gut voran. Erst seit kurzem haben die Rodegemeinschaften begonnen, erste Rüben für Langzeitmieten auf Vorrat zu Roden. Ziel war, auch die letzten Sonnenstrahlen für die Ausbildung von Zucker noch mitzunehmen. Die Rodebedingungen sind überwiegend gut und die Rüben können bei wenig Besatz und Rodeverlusten trocken am Feldrand abgelegt werden. Gleichzeitig zeigt sich jedoch, dass die nachmittäglichen Sonnenstunden den Zuckergehalt in den Rüben nur wenig anheben können. Zuletzt erreichten die in Rain gemessenen Polarisationen wieder Werte über 16 %. In Plattling halten sich die Zuckergehaltswerte in einem engen Bereich von +/- 17 % Polarisation.

Die festgestellten Rübenerträge konnten zuletzt ebenfalls etwas zulegen. Teilweise zeigt sich hier noch ein Zuwachs. Oft wird dieser Zuwachs auch dadurch erzielt, dass zu Kampagnebeginn in der Regel die Schläge mit geringerer Ertragserwartung freigeräumt wurden.

Weitere Werte können Sie wöchentlich im Kampagnerundschreiben der Südzucker im Rohstoffportal einsehen.

Demnächst soll der Aufruf zur Mietenabdeckung an die Landwirte versandt werden, deren Rüben ab der 49. Kalenderwoche für die Abholung eingeteilt sind.

 

Durch die Niederschläge und den Blattneuaustrieb ist vor allem in Rain der Zuckergehalt unterdurchschnittlich. Trotz guter Blattgesundheit steigen die Tageswerte nur langsam an.

Jetzt EUF-Proben für 2023 ziehen!

Die Ausweisung der roten Gebiete wurde vor kurzem überarbeitet und befindet sich derzeit in der Anhörungsphase. Wie die Medien bereits meldeten, werden diese um fast 50 % größer werden! Prüfen Sie Ihre Situation und beugen Sie vor! Falls Sie nun in ein rotes Gebiet fallen, brauchen Sie noch eine Bodenuntersuchung nach EUF oder Nmin. EUF-Bodenproben, die Sie zur Erfüllung der Vorgaben aus der DüngeVO benötigen, müssen noch in diesem Jahr gezogen und in das Labor gebracht werden.

Aktuell können Sie noch EUF-Proben im Südzucker-Rohstoffportal anmelden. Probenbeutel und Etikett bekommen Sie dann innerhalb kurzer Zeit zugeschickt.

Umschreibung von Lieferrechten

Der Termin für die Beantragung einer Nutzung von Lieferrechten (mit und ohne Fläche) sowie die Übertragung von Zeichnungen und Lieferrechten für das kommende Anbaujahr ist wie bisher der 30. November. Landwirte, die ihre Anträge erst nach diesem Termin stellen, können diese Mengen dann erst 2023 zum Anbau einplanen.

Rübenfax vom 17.7.2024

Witterung Die nächste Hitzewelle steht vor der Tür. Auch diese soll wieder ab Sonntag von Unwettern mit starken Regenfällen unterbrochen werden. Pflanzenschutz und Blattkrankheitenmonitoring In

Weiterlesen…

Rübenfax vom 10. Juli 2024

Witterung Der Sommer ist gekommen und wird erst einmal bleiben. Gewittrige Niederschläge sind mit ungewisser Verteilung möglich. Am Wochenende ist die Regenwahrscheinlichkeit am höchsten. Pflanzenschutz

Weiterlesen…

Rübenfax vom 4. Juli 2024

Witterung Die relativ unbeständige Witterung bleib noch bis zum Wochenende. Anschließend soll der Sommer zurückkehren. Saatenstand Diese Woche legten die Rüben eine witterungsbedingte „Wachstumspause“ ein.

Weiterlesen…