Rübenfax vom 27. März 2024

Witterung

Der nächste Wetterumschwung steht an. Die letzten Tage waren zwar trocken, dennoch war es oft zu bewölkt, um das Abtrocknen der Felder zu beschleunigen. Die Regenfront, die unser Gebiet im Laufe des Tages treffen wird soll erneut höhere Regenmenge bringen. Für Samstag ist zwar fast sommerliches Wetter angesagt, ob die Schläge bis dahin ausreichend trocken sind, wird sich zeigen. Der April soll dann erneut regnerisch starten.

Stand der Aussaat

Der Saatenstand steigt stetig, aber weiterhin sehr langsam. Bis Montag waren im Einzugsgebiet der beiden Werke etwa 20 % der erwarteten Rübenfläche bestellt. Dies betraf vor allem die Gäulagen sowie die leichteren Standorte entlang der Donau. Im Hügelland mit intensivem Mulchsaatanbau ist bislang sehr wenig gesät.

Auch diese Woche wird die gesäte Fläche weiter leicht ansteigen. Bei schweren Bodentypen, bei viel Mulchauflage und im Hügelland wird die Hauptaussaat wohl erst im April starten.

Ablenkfütterung für Mäuse

Mauslöcher sind heuer trotz nassem Winter reichlich zu finden. Wenn es nach der Saat einige Tage trocken bleibt, kann dies für einen erheblichen Fraßschaden an den Rübenpillen reichen. Mäuse laufen die Saatreihen entlang, knacken Rübenpillen auf und fressen den Samen heraus. Als Abhilfe können Sie vor allem am Feldrand häufchenweise Ablenkfütterung ausbringen (z.B. mit Weizen, Sonnenblumenkernen). Sind die Pillen einmal ausreichend feucht, werden sie in der Regel nicht mehr angerührt.

Pflanzenschutz

Bei der aktuellen Bodenfeuchte kann während der Auflaufphase das Auftreten von Schnecken schnell zum Problem werden. Kontrollieren Sie daher Ihre Schläge auf Schnecken, indem Sie z.B. einen Jutesack mit etwas Schneckenkorn als Kontrollstelle auslegen. Ab 2 Schnecken/m² ist eine Bekämpfung dringend anzuraten. Achten Sie darauf, dass die Molluskizide in Rüben zugelassen sind. Dies sind beispielsweise Mollustop, Delicia Schneckenlinsen bzw. InnoProtect Schneckenkorn (je 3 kg/ha) oder Metarex Inov (je 5 kg/ha), Ferrex bzw. InnoProtect Schneckenkorn E III P (je 6kg/ha) oder Axcela, Ironmax Pro bzw. Sluxx HP (je 7 kg/ha) u.a.

Solange die Rübenpillen nicht gequollen sind, ist vor allem in trockenen Jahren eine Ablenkfütterung nötig. Bei kleineren Schlägen reicht es aus, Häufchen mit Weizen und Sonnenblumenkernen am Feldrand abzulegen.

Rübenfax vom 17.7.2024

Witterung Die nächste Hitzewelle steht vor der Tür. Auch diese soll wieder ab Sonntag von Unwettern mit starken Regenfällen unterbrochen werden. Pflanzenschutz und Blattkrankheitenmonitoring In

Weiterlesen…

Rübenfax vom 10. Juli 2024

Witterung Der Sommer ist gekommen und wird erst einmal bleiben. Gewittrige Niederschläge sind mit ungewisser Verteilung möglich. Am Wochenende ist die Regenwahrscheinlichkeit am höchsten. Pflanzenschutz

Weiterlesen…

Rübenfax vom 4. Juli 2024

Witterung Die relativ unbeständige Witterung bleib noch bis zum Wochenende. Anschließend soll der Sommer zurückkehren. Saatenstand Diese Woche legten die Rüben eine witterungsbedingte „Wachstumspause“ ein.

Weiterlesen…